Vita

Anna Staab studierte Soziologie und Kulturwissenschaft in Friedrichshafen, Maastricht und Jerusalem sowie Schauspieldramaturgie in München. Während ihres Studiums war sie Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Neben ihrer Tätigkeit als freie Dramaturgin entwickelt sie seit 2017 szenische Arbeiten unter Einbezug der Stadt(teil)bevölkerung und organisierte 2018 die Ausrufung der Europäischen Republik durch einen Chemnitzer Bürger*innenchor beim Festival Aufstand der Geschichten im Rahmen des europaweiten European Balcony Projects.

Praktische Erfahrungen

seit 04/19
Dramaturgie Damenwahl, Theaterhaus Jena
von und mit #monike / Mona Vojacek Koper und Henrike Commichau

02/19 – 04/19
Dramaturgie alien[n]ation, Theaterhaus Jena
Solo von und mit André Hinderlich

01/18 – 05/18
Künstlerische Leitung V O R Ü B E R F O R M I E R U N G E N; Fallenbrunnen-Kaserne Friedrichshafen
Szenischer Parcours aus Kunstprojekten auf dem ehemaligen Kasernenareal

08/17 – 12/17
Dramaturgie Medeaphantasie; Akademietheater im Prinzregententheater, München
nach Eurpides | Regie: Demjan Duran

04/17 – 07/17
Text & Performance Blutroth; hothouse for rough translations, München
Installative Performance aus Gesprächen mit Siebenbürger Sachsen im Stadtteil Harthof

03/17 – 04/17
Dramaturgie Anbara; Residenztheater München
im Rahmen der Welt/Bühne: Plattform für internationale Dramatik von Residenztheater und Goethe-Institut im Marstall München
Einrichtung: Demjan Duran | Text: Aliya Khalidi

01/17 – 03/17
Text & szenische Einrichtung Schuld & Sühne: Eine Zuckerprozession; Reaktorhalle München
Komposition: Tom Smith

09/16 – 12/16
Regie Bürgermeisterin Lampedusas, KurzDramen Marburg
im Kollektiv silea.inc | Text: Dietrich Wagner
ausgezeichnet mit dem Festivalpreis für die beste Inszenierung 2016

09/15 – 11/15
Dramaturgie Experiment Adoleszenz, seekult-Festival Friedrichshafen
im Kollektiv silea.inc
Stückentwicklung zu Initiationsritualen in Gesellschaft und Gemeinschaft

Hospitanzen und Assistenzen

03/17 – 05/17
Dramaturgiepraktikum Phädras Nacht; Residenztheater München
Regie: Martin Kušej | Dramaturgie: Laura Olivi | Text: Albert Ostermaier

05/16 – 08/16
Regiehospitanz Ralf; Staatsschauspiel Dresden
Regie: Sapir Heller | Dramaturgie: Julia Fahle | Text: Lisa Danulat

09/10 – 06/11
FSJ Kultur, Dramaturgie/Musiktheaterpädagogik; Komische Oper Berlin


Nebenjobs und weitere Tätigkeiten

11/17
Referentin bei der Tagung „Mitschriften. Formate universitärer Kritik“
im Rahmen von Eine Woche Zeit von Merkur/Toepfer-Stiftung, Gut Siggen, Heringsdorf
u.a. mit Prof. Dr. Maren Lehmann, Prof. Dr. Rudolf Stichweh

04/17
Diskutantin bei der Podiumsdiskussion „Gegenwart und Zukunft des städtischen Theaters“, Zeppelin Universität, Friedrichshafen
mit Matthias Lilienthal, Prof. Dr. Maren Lehmann und Ralf Schäfer

03/16
Gesprächspartnerin in der Reihe „Kritische Geister: Ein Generationengespräch über Streitkultur“, Gut Sonnenhausen, Glonn
mit Hans Magnus Enzensberger

08/14 – 10/14
Praktikantin; Seminar- & Begegnungszentrum Château d’Orion, Orion (F)

06/13 – 07/13
Praktikantin Redaktion; Süddeutsche Zeitung, München/Freising

09/12 – 06/13
Redakteurin; Online-Wissenschaftsmagazin ZU|Daily, Friedrichshafen
Akademische Ausbildung

10/16 – 03/19
Master of Arts Schauspieldramaturgie
Theaterakademie August Everding/LMU München

Thesis: Romantik der Prekarität. Semantiken von Unruhe und Unzugehörigkeit in Karrierebeschreibungen ausgezeichneter Schauspieler*innen

09/11 – 01/16
Bachelor of Arts Kommunikations- und Kulturwissenschaften
Zeppelin Universität Friedrichshafen
Thesis: Freundschaft als Möglichkeitshorizont. Eine Untersuchung der Funktionalität von Freundschaft bei Luhmann, Foucault und Derrida

01/15 – 07/15
Visiting Research Fellow, Hebräische Universität Jerusalem, Israel
Fachbereich Soziologie, Academic Supervisor: Prof. Eva Illouz

09/13 – 01/14
Universität Maastricht, Niederlande, Stipendienprogramm „Erasmus“
Schwerpunkte: Philosophie, Cultural Studies

09/01 – 07/10
Karl-Theodor-v.-Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg, Abitur

08/06 – 02/07
Lycée Jules Ferry in Roanne, Frankreich, Stipendienprogramm „Voltaire“


Engagements und Ehrenämter

05/15 – 04/16
Stipendiatensprecherin der Studienstiftung des Deutschen Volkes der Region Friedrichshafen

03/09 – 01/13
Mitglied des Europäischen Jugendparlaments, das europäische Politik durch erweiterte Parlamentssimulationen in englischer und französischer Sprache in über 35 europäischen Ländern überparteilich erleb- und erfahrbar macht

05/2011
Jurymitglied »Kinder zum Olymp!«, Kulturstiftung der Länder


Sprach- und EDV-Kenntnisse

Deutsch (Muttersprache)
Englisch (verhandlungssicher)
Französisch (verhandlungssicher, DALF-Diplôme C1)
Spanisch (fortgeschritten)
Modernes Hebräisch (Grundkenntnisse, Zertifikat ב)
Arabisch (Grundkenntnisse, Zertifikat A2)

MS-Office-Produktfamilie (sehr gut)
Adobe Audition, Indesign, Photoshop
(gut)
HTML, CSS
(Grundkenntnisse)


Auszeichnungen und Stipendienprogramme

06/18
Teilnahme am Städtelabor des Performing Arts Festivals Berlin 2018

05/18
Teilnahme am Deutsch-Israelischen Zukunftsforum, Kibbutz Shefayim

09/17
Teilnahme am Ruhrtriennale College 2017

05/17
Teilnahme am Campus der Internationalen Schillertage Mannheim 2017

05/14 – 06/14
Teilnahme am Performing Arts Campus des Theaters der Welt 2014

09/13 – 03/15
Teilnahme am Geisteswissenschaftlichen Kolleg V der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Arbeitsgruppe Literaturwissenschaften

06/12 – 03/19
Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes

09/11 – 09/12
Stipendiatin des Deutschland-Stipendiums

11/09
Verleihung des Bayerischen Verfassungspreises »Jugend für Bayern« für „beispielhaftes Engagement für Demokratie und Gesellschaft“ im Rahmen des Europäischen Jugendparlaments durch Ministerpräsident Horst Seehofer

Kommentare sind geschlossen