alien[n]ation

 

alien[n]ation

Theaterhaus Jena
Première: 6. April 2019
weitere Vorstellungen: 13. April sowie 3., 4., 11. und 29. Mai

Von und mit: André Hinderlich
Bühne + Licht: André Hinderlich
Dramaturgie: Anna Staab

Choreografische Mitarbeit: Alessio Trevisani
Musikalische Mitarbeit: Philipp Lamprecht
Künstlerische Beratung: Walter Bart, Maarten van Otterdijk

 

 

Presse

“Es ist eine Performance, ein Stück, eine Analyse des rasanten Transformationsprozesses, den die Menschheit gerade erlebt, erleidet, genießt… Menschen sind Opfer wie Täter. Sie lassen sich von beflissenen Computern mit stets heiteren Frauenstimmen Wetter und Welt erklären, produzieren sich als YouTuber, verlieren prekäre Jobs, Frau und Kind, verabreden sich digital zu – eventuell – realem Sex… André Hinderlich projiziert in seinem Solo kein Schreckensszenarium in den Malsaal. Er malt Fragen an die Wand. Etwa die nach der Größe unseres verbleibenden Spielraums.

Der Zuschauer sitzt selbst längst tief im Digitalen fest. Vor Gericht würde er wegen Befangenheit als Zeuge abgelehnt. So kann er mit Hinderlich nur über den Grad der eigenen Entfremdung nachdenken oder zu welcher Sozialfigur der Gegenwart er mehr oder weniger gehören könnte: User oder Loser.”

Ostthüringer Zeitung, 8.4.2019

 

 

Kommentare sind geschlossen